MOMO Wiens mobiles Kinderhospiz


Zurück zur Übersichtsseite


MOMO Wiens mobiles Kinderhospiz

Über uns


Schwerstkranke Kinder wünschen sich oft nichts
sehnlicher, als so viel Zeit wie möglich zu Hause,
in der Geborgenheit ihrer Familien, zu verbringen.
Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO organisiert die
Unterstützung, die schwerstkranke Kinder und
ihre Familien brauchen: 

  • medizinische Versorgung
  • physiotherapeutische Behandlungen 
  • psychologische Betreuung 
  • sozialarbeiterische Begleitung 
  • ehrenamtliche Hospizbegleitung 

Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO kooperiert mit mobilen Kinderkrankenpflege-Diensten, wie MOKI-Wien sowie mit niedergelassenen ÄrztInnen und Spitälern.

Das multiprofessionelle MOMO-Team begleitet Kinder und Jugendliche, die an einer lebensbedrohlichen oder lebenslimitierenden Erkrankung leiden und betreut die gesamte Familie. Seit dem Start im März 2013 haben sich bereits mehr als 150 Familien bei Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO gemeldet. Das Betreuungsangebot ist für die Familien kostenlos und derzeit ausschließlich durch Spenden finanziert.



Wieso an uns spenden?


Jedes schwerstkranke Kind hat das Recht auf eine multiprofessionelle Hospiz- und Palliativversorgung (medizinische und psychosoziale Betreuung) zu Hause – da, wo sich Kinder oft am wohlsten fühlen. Da diese wichtige Hilfe durch das MOMO-Team nach wie vor rein spendenfinanziert ist, braucht Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO noch dringend finanzielle Unterstützung.

MOMO Wiens mobiles Kinderhospiz
Alser Straße 34/34
A-1090, Wien
www.kinderhospizmomo.at
www.facebook.com/kinderhospizmomo

Patricia Schweiger-Bodner


Spendenkommunikation
patricia.schweiger@kinderhospizmomo.at
+43 (0)1 403 10 18-12 oder +43 (0)676 560 95 31

Sehr gerne stehe ich Ihnen telefonisch und persönlich für Ihre privaten Anliegen ganz unverbindlich zur Verfügung.